Power & Stresslöser für dein Gehirn: Binaural Beats

Gepostet von am 24. September 2014 in beliebte Themen, Gesundheit, Karriere & Beruf, persönlicher Erfolg, Selbstbewusstsein | Keine Kommentare

Power & Stresslöser für dein Gehirn: Binaural Beats

Konzentrationsmangel, innere Unruhe, Stress, Müdigkeit und Schlafstörungen sind nicht selten die Folgen von Überlastung, intensiver Informationsbewältigung und einer einseitigen Beanspruchung des Gehirns. Binaural Beats, die du über Kopfhörer bequem zu Hause oder im Büro hören kannst, können die Gehirnwellen wieder in Ausgleich bringen, Stress lösen, die Konzentrationsfähigkeit sowie Lernfähigkeit steigern und den Schlaf verbessern.

Der bewusste Teil unseres Gehirns leistet viel – unser Unterbewusstsein leistet Unglaubliches!

Täglich ist unser Gehirn einer Flut von Informationen und Reizen ausgeliefert, die alle nach Verarbeitung schreien und nicht selten immensen Stress verursachen. Wenn man bedenkt, dass nach Angaben von John Assaraf (Autor, Hirnforscher) lediglich 2-4 % dessen, was wir wahrnehmen, bewusst erfolgt und 96-98% unserer Wahrnehmung über das Unterbewusstsein, dann lohnt es sich, herauszufinden, was du tun kannst, um dein Unterbewusstsein für dich statt gegen dich arbeiten zu lassen.

Der bewusste Teil deines Gehirns verarbeitet 2.000 bits pro Sekunde an Informationen – der unbewusste Teil sogar 400 Milliarden bits/sec. Alles, was du in deinem Leben bisher gesehen, gehört, erlebt und erfahren hast, ist abgespeichert in deinem Unterbewusstsein wie in einer großen Bibliothek – und das auf ewig.

Dabei denken wir durschschnittlich ca. 60.000 – 80.000 Gedanken pro Tag und die Art der Gedanken prägt unsere Gefühle und Handlungen und letztlich natürlich unsere Lebensqualität sowie unseren Erfolg. Du wirst, was du denkst. Oder treffender ausgedrückt: du bist jetzt, was du gedacht hast und du fühlst dich immer so, wie deine Gedanken es vorgeben. Leider sind viele Denkprozesse uns nicht einmal bewusst und laufen über Autopilot, da wir uns schon an sie gewöhnt haben und sie nicht mehr bewusst wahrnehmen.

Jeder Mensch gestaltet durch die Art seines Denkens sein Leben und seine Lebensumstände. Die meisten tun dies jedoch unbewusst und fragen sich bei aufkommenden und wiederkehrenden Problemen sowie Stress immer wieder, wie diese entstanden sind. Um deshalb dauerhaft etwas an deiner Lebenssituation zu verändern, wirst du nicht drum herum kommen, dir deine unbewussten Denkweisen bewusst zu machen und dich auf das gedanklich auszurichten, was du möchtest anstatt auf das, was alles nicht passt. Denn deinem Unterbewusstsein gibst du durch deine Gedanken nonstop Anleitungen zum Handeln. In diesem Artikel findest du heraus, wie du dein Unterbewusstsein positiv ausrichten kannst.

Wie tröstlich ist es doch angesichts dieser Zahlen, dass man aber auch mit wenig Aufwand, wenigstens ein bisschen Ruhe ins Oberstübchen bringen kann und Ausgleich in den gesamten Organismus.

Binaural Beats – der Weg zu mehr Power, Konzentration und Ausgeglichenheit

binaural beatsBinaural Beats werden unter anderem zur Tiefenentspannung und zum Ausgleich beider Hirnhälften eingesetzt. Ich selbst nutze die Wirkung der Binaural Beats, um mich schnell tief entspannen zu können oder zu einem bestimmten Zeitpunkt (z. B. vor einem wichtigen Termin oder einem Vortrag) volle Konzentrationsfähigkeit zu erlangen. Schon einige Minuten Binaural Beats über Kopfhörer anhören, hilft mir dabei, dies zu erreichen. Aber was sind denn nun diese Binaural Beats, was bewirken sie und was gilt es zu beachten?

Unser Gehirn arbeitet mit unterschiedlichen Frequenzbändern, abhängig vom jeweiligen Bewusstseinszustand. Binaural Beats bewirken, dass du einen bestimmten Wunschzustand mittels Auswahl der dazu passenden Frequenz fördern kannst, um beispielsweise zu entspannen, Stress zu lösen oder Konzentrationsvermögen zu steigern. Folgende Frequenzen werden dabei je nach Gehirntätigkeit unterschieden:

  • Deltawellen (0,1-4 Hz) – Tiefschlaf
  • Thetawellen (4-8 Hz) – leichte Schlafphase sowie Tagträumen, Inspiration
  • Alphawellen (8-13 Hz) – sehr entspannter Zustand z. B. kurz vor dem Einschlafen, Kreativzustand
  • Betawellen (13-30 Hz) – Wachpahse, konzentriert, aber nicht angespannt
  • Gammawellen(31-30 Hz) – starke Konzentration, intensives Lernen

Jeder Wellenfrequenzbereich erzielt dabei eine bestimmte Wirkung auf das Gehirn und den gesamten Organismus. Stell dir nun vor, dass du für eine wichtige Präsentation volle Konzentration benötigst, jedoch aber gerade ziemlich müde bist. In diesem Fall könntest du durch das Anhören von Binaural Beats mit Gammawellen deine Konzentration steigern und genau den Effekt erzielen, den du benötigst. Oder aber du benötigst dringend eine Eingebung, einen kreativen und innovativen Einfall oder schlichtweg mehr Inspiration. Durch das intensive Nachdenken wirst du dich dabei jedoch eventuell im Gammawellenbereich befinden, die benötigte Frequenz wäre aber 4,1-7 Hz (Theta). Durch das gezielte Anhören der erwünschten Frequenz wirst du ruhiger, entspannter und gelangst auf diese Weise in einen Zustand, der dir Zugang zu Intuition und Inspiration erlaubt, weil dein Wachbewusstsein zur Ruhe kommt.

Mehr Informationen zu den einzelnen Frequenzen, sowie zum Shop für Binaural Beats findest du hier: www.binauralbeats.de

 

Nicht jeder kann Binaural Beats nutzen!

Da Binaural Beats die Gehirnwellen verändern und somit unseren Körper beeinflussen (tiefe Entspannung, Anregung etc.) gilt es, bei folgenden Erkrankungen Binaural Beats nicht selbständig anzuwenden, sondern vorher Rücksprache mit einem Facharzt zu halten:

  • Menschen mit Herzproblemen und Herzschrittmachern
  • Menschen, die bereits einen Schlaganfall erlitten haben
  • Menschen, die an epileptischen Anfällen leiden oder gelitten haben

Nähere Informationen hierzu findest du hier: Nebenwirkungen


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.